Suche

Elternbeteiligung

Elternarbeit – so der offizielle Titel eines sogenannten Standardelements in der NRW-Landesinitiative „Kein Abschluss ohne Anschluss“ für den Übergang Schule-Beruf.

Gemeint ist damit die Einbindung der Eltern in die Berufs- und Studienorientierung ihrer Kinder. Denn: Eltern spielen eine zentrale Rolle bei der Ausbildungs- und Berufsorientierung. Wie wichtig die elterliche Unterstützung ist, zeigt sich daran, dass sich diejenigen Schülerinnen und Schüler, die von ihren Eltern intensiv unterstützt werden, besser über Ausbildungs-, Studien- und Berufsmöglichkeiten informiert fühlen, ihnen die Berufswahl leichter fällt und sie häufiger konkrete Vorstellungen davon haben, was sie beruflich machen möchten.


Nächsten Termine:

„Ich will zur Polizei!“ Elternveranstaltung im Rahmen der Reihe „Mein Kind im Übergang Schule-Beruf“
Fragt man ein Kind was es später einmal werden möchte, hört man oft den Berufswunsch Polizist oder Polizistin. Wir alle „kennen“ diesen populären Beruf aus dem abendlichen Krimi oder aber durch die Verkehrskontrolle auf dem Weg zur Arbeit. Doch was macht diesen Beruf spannend? Welche Karriere- und Entfaltungsmöglichkeiten bietet er?

Die Veranstaltung am 08. Juli 2019 ist bereits ausgebucht. Nach den Sommerferien 2019 werden jedoch weitere Termine in Kooperation mit der Polizei Höxter angeboten. Zur Aufnahme auf die Interessent*innenliste dafür gelangen Sie hier.


Um per Mail schon frühzeitig die Einladungen zu den kommenden Veranstaltungen zu erhalten, hinterlassen Sie Ihre E-Mail-Adresse bitte hier.


Das Team der Kommunalen Koordinierungsstelle arbeitet auf verschiedenen Ebenen an einem Konzept zum Ausbau systematischer Einbindung der Eltern in den Prozess der Studien- und Berufsorientierung:

  • Es finden Veranstaltungen für Eltern statt, auf denen sie Informationen rund um den Berufs- und Studienorientierungsprozess erhalten. Eltern werden für ihre Rolle im Berufsorientierungsprozess sensibilisiert, damit sie ihr Kind adäquat bei der Ausbildungs- und Studienwahl begleiten können.
     
  • An Schulen sollen Strukturen geschaffen werden, durch die Eltern regelmäßig und aktiv am Berufsorientierungsprozess ihrer Kinder teilhaben können. Die Partizipation der Eltern soll auch an Berufskollegs im Zuge der Initiative „Kein Abschluss ohne Anschluss“ des Landes NRW intensiviert und ausgebaut werden.
     
  • Ausbildungsbetrieben werden Best-Practice-Beispiele zur Einbindung der Eltern bei der Akquisition von Auszubildenden sowie zur Begleitung der Eltern im Ausbildungsprozess vorgestellt.
    Logo_EU_NRWLogo_Kein_Abschluss


Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wenn Sie dies nicht wünschen, verlassen Sie die Seite oder ändern Ihre Einstellungen in Ihrem Browser. Weitere Informationen finden Sie hierOK