Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wenn Sie dies nicht wünschen, verlassen Sie die Seite oder ändern Ihre Einstellungen in Ihrem Browser. Weitere Informationen finden Sie hierOK

Suche

Jung, bunt und interkulturell - Tausende Besucher beim Familienfest in Nieheim

Als einen Höhepunkt des Jubiläumsjahres der Stadt Nieheim hatte Bürgermeister Rainer Vidal das Fest des Nieheimer Gewerbevereins, des Kommunalen Integrationszentrums und der Stadt Nieheim angekündigt.

Zum Erfolg des Tages trugen mehrere tausend neugierige Besucher bei, die am Sonntag, den 06.05.2018, ab dem Vormittag die Nieheimer Markstraße und den Richterplatz füllten.

Kreisfamilienfest
Daumen hoch für das Fest: Filiz Elüstü (v.l.), Rainer Vidal, Sandra Elsner, Frank Filter, Klaus Schumacher, Susanne Stork und Matthias Goeken.

Unterhalten wurden sie auf der Showbühne vor der katholischen Kirche u.a. von dem irakischen Sänger Iman Tajik, dem Schlagzeuger Bülent Sezen und seinen Schülern, der Folklore-Gruppe der Kuba-Moschee Steinheim, der Tanzschule Henke aus Warburg, dem Kinderbildungshaus Nieheim, den Kindern des Familienzentrums Marienmünster, dem türkischen Frauenchor „Bizim Koro“ aus Paderborn und zur großen Freude aller Kids von Frank und seinen (zappelnden) Freunden.

Das Treiben auf der großen Bühne wurde von Radio Hochstift-Reporterin Susanne Stork moderiert und kommentiert. Sie interviewte auch Kreisdirektor Klaus Schumacher, Nieheims Bürgermeister Rainer Vidal und den Vorsitzenden des Gewerbevereins Nieheim, Frank Filter, die die Verantwortung für die Planung und den reibungslosen Ablauf der Großveranstaltung trugen.

Neben Spiel, Spaß und Unterhaltung bot das Fest für die ganze Familie eine große und vielfältige Palette an Informationen. Mit ihren Ständen vertreten waren unter anderem die Caritas, die Arbeiterwohlfahrt, die IKK, der ambulante Kinderhospizdienst, die Freiwillige Feuerwehr, die Polizei, das Kolping-Bildungswerk, der Jugendtreff und das Forschermobil des Vereins Natur und Technik.

Verwöhnt wurden die Festbesucher unter anderem mit kulinarischen Spezialitäten, die von den Damen des Türkisch-Islamischen Kulturvereins Warburg und Mitgliedern des Nieheimer Flüchtlingstreffs angerichtet worden waren. Das Fazit des Festes für die ganze Familie: Es ist gut gelungen und die Besucher fühlten sich rundum wohl.


Für Sie zuständig

Filiz Elüstü
05271 / 965-3612