Suche

Aller guten Tage der offenen Betriebstür sind drei

Der Tag der offenen Betriebstür als Veranstaltungsformat, das Jugendlichen und deren Eltern die gemeinsame Erkundung eines Berufsfeldes ermöglicht, fand bereits zum dritten Mal statt und erfreut sich immer größerer Beliebtheit, insbesondere bei den Eltern.

„Eltern spielen eine zentrale Rolle bei der Ausbildungs- und Berufsorientierung und sind daher am heutigen Tag  herzlich eingeladen ihre Kinder zur Erkundung eines Berufsfeldes zu begleiten“, so wandte sich Dominic Gehle, Leiter der Abteilung Bildung und Integration des Kreises Höxter, an die begleitenden Eltern.
 

1000_DSC_0316
v.l. Gerd Engelmann (Stadt Steinheim), Marcus Cooper (Handwerkskammer), Andrea Hecker (System Holzbau Hecker), Klaus Niemeier (Kreishandwerkerschaft), Petra Spier (Wirtschaftsinitiative im Kreis Höxter), Franz-Josef Rabbe (Agentur für Arbeit), Josef Rhiel (Städt. Gymnasium Steinheim), Matthias Sternberg (Städt. Gymnasium Steinheim), Josef Suermann (Stadt Marienmünster), Verena Weber (Kommunale Koordinierungsstelle Kreis Höxter), Dominic Gehle (Leiter Abteilung Bildung und Integration)

Auch Werner Leßmann, Ansprechpartner für das Dorfgemeinschaftshaus Sommersell und Vertreter der Stadt Nieheim, erklärte: „Sie können gemeinsam mit Ihren Kindern Einblicke und Informationen aus erster Hand erhalten“ und wünschte der Veranstaltung einen guten Verlauf sowie interessante Eindrücke.

Mehr als sechs Monate im Vorfeld  liefen die Planungen und Vorbereitungen für eine solche Veranstaltung. Bei diesem Format arbeitet ein Organisationsteam aus ganz verschiedenen Institutionen Hand in Hand, um Jugendlichen und Eltern Einblicke in Berufsfelder zu ermöglichen. 

Bevor die Jugendlichen und Eltern mittels Bustransfer in die Unternehmen gebracht wurden, erläuterte Dominic Gehle noch einmal, welche Personen im Hintergrund wirken und für die Durchführung einer solchen Veranstaltung Vorbereitungen treffen. Andrea Hecker vom Unternehmen System Holzbau Hecker nannte anschließend die Vorteile für Unternehmen, die sich durch die Teilnahme an diesem Format ergeben.

Als Vertreterinnen und  Vertreter im Planungsteam bereiten von der Kommunalen Koordinierungsstelle des Kreises Höxter  Dominic Gehle, Claudia Jockisch und Verena Weber, von den beteiligten Städten Rainer Vidal für Nieheim, Gerd Engelmann für Steinheim sowie Josef Suermann für Marienmünster, von den  Schulen Josef Rhiel und Matthias Sternberg vom Städt. Gymnasium Steinheim, Michael Conrad und Detlef Breuer von der Städt. Realschule Steinheim sowie Lydia Lücking-Kukla und Marita Stein von der Peter-Hille-Schule Nieheim, Franz-Josef Rabbe von der  Agentur für Arbeit, Petra Spier von  der  Wirtschaftsinitiative im Kreis Höxter, Jürgen Behlke sowie Bernhard Seitz von der Industrie- und Handelskammer sowie Marcus Cooper von der Handwerkskammer  und Klaus Niemeier von der Kreishandwerkerschaft den Tag der offenen Betriebstür über mehrere Monate hinweg vor. Ein großes Aufgabenspektrum von der Terminfindung, über die Akquise von Unternehmen bis hin zu zahlreichen administrativen Aufgaben ist im Vorhinein einer solchen Veranstaltung zu bewältigen.

Damit ein Tag der offenen Betriebstür gelingen kann, benötigt man ein Busunternehmen, das alle Jugendlichen und Eltern sicher in die Unternehmen bringt. Ein großer Dank gilt daher dem Reiseunternehmen Pollmann aus Nieheim für den Transfer und die gute Zusammenarbeit. Der leckere Imbiss beim informellen Austausch zum Abschluss bietet einen schönen Rahmen. Daher ein Dankeschön an die Bäckerei Krome aus Bredenborn für die kleinen Leckereien.

Die Teilnahme der Eltern und der gemeinsame Transfer mit ihren Kindern in die Unternehmen war  durch die finanzielle Unterstützung der Familie Osthushenrich Stiftung möglich.  Ein herzlicher Dank gilt also der Stiftung, die damit einen großen Teil zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen hat.

„Wenn wir Jugendliche für unseren Bereich begeistern oder auch wenn sie dadurch feststellen, dass es gar nichts für sie ist, dann haben wir alle etwas gewonnen: nämlich junge Menschen, die bedacht ihre Berufswahl treffen und damit engagierte zukünftige Fachkräfte in dem Bereich, der für sie der Richtige ist“, so Andrea Hecker von Hecker System Holzbau aus Marienmünster, die erläuterte, warum das Unternehmen bereits zum zweiten Mal seine Türen für Jugendliche und Eltern geöffnet hat.
 



Für Sie zuständig

Katrin Niemann
05271 / 965-3605
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wenn Sie dies nicht wünschen, verlassen Sie die Seite oder ändern Ihre Einstellungen in Ihrem Browser. Weitere Informationen finden Sie hierOK