Suche

Berufs- und Studienorientierung

Durch die Einführung einer flächendeckenden nachhaltigen gender- und kultursensiblen systematisierten Berufs- und Studienorientierung entwickeln Jugendliche eine realistische Zukunftsperspektive.

Hierzu durchlaufen sie ab Jahrgangsstufe acht einen systematischen Prozess mit standardisierten Elementen wie einer Potenzialanalyse, Praxisphasen, erhalten ein Portfolioinstrument und prozessbegleitende Beratung, die in schulischen Strukturen festgeschrieben sind und dadurch eine koordinierte Gestaltung des Übergangs von der Schule in die Ausbildung oder ein Studium sowie einen späteren Beruf ermöglichen. 

Es sollen dadurch Warteschleifen sowie kosten- und zeitintensive Ausbildungs- bzw. Studienabbrüche vermieden werden.


Logo_EU_NRW Logo_Kein_Abschluss