Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wenn Sie dies nicht wünschen, verlassen Sie die Seite oder ändern Ihre Einstellungen in Ihrem Browser. Weitere Informationen finden Sie hierOK

Suche

Einblick in technische Berufe (auf unbestimmte Zeit verschoben)

Schülerinnen und Schüler ab der Jahrgangsstufe sieben können in den Osterferien Unternehmensluft schnuppern. Der Verein Natur und Technik bietet erneut vier kostenlose Workshops in Brakel und Höxter an. Die Teilnehmenden lernen den 3D-Druck, die Herstellung von Industrieanlagen und Fahrzeugaufbauten kennen und dürfen im Bereich der Metallverarbeitung praktisch arbeiten.

Für diese Workshops in den Osterferien sind noch Plätze frei:
Bitte beachten:  Termine auf unbestimmte Zeit verschoben

  • „Keychains und Charms aus dem 3D-Drucker“ am Dienstag, 7. April von 9 bis 13 Uhr im „tec4you-Lab“ im Berufskolleg Kreis Höxter in Brakel für Schüler ab Klasse 7.
  • „Maschinen- und Anlagenbau“ am Mittwoch, 8. April, von 8.30 bis 15.30 Uhr bei DMA Maschinen- und Anlagenbau in Höxter für Schüler ab Klasse 9.
  • „Bau dir einen Kerzenhalter aus Metall!“ am Donnerstag, 16. April, von 9 bis 15 Uhr bei Spier Fahrzeugwerk in Steinheim-Bergheim für Schüler ab Klasse 8.
  • „Designing and Making #3D-Druck. Setze deine Ideen um!“ am Freitag, 17. April, und Samstag, 18. April, jeweils von 9 bis 15 Uhr im „tec4you-Lab“ im Berufskolleg Kreis Höxter in Brakel für Schüler ab Klasse 7.


Weitere Informationen zu den Workshops und entsprechende Anmeldeformulare gibt es im Internet unter www.natur-und-technik.org/workshops. Als Ansprechpartnerin gibt  Caroline Rieger gerne weitere Informationen (rieger@natur-und-technik.org, Telefon 05271 / 965-3614).


Der Verein Natur und Technik
Der Verein Natur und Technik e.V. hat sich zum Ziel gesetzt, junge Menschen im Kreis Höxter für die sogenannten MINT-Fächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) zu begeistern, sie zu fördern und an Berufe im MINT-Bereich heranzuführen. Unterstützt durch vier pädagogische Beiräte werden für Kinder und Jugendliche von der Kita über die Schule bis zum Ende der beruflichen Ausbildung Projekte und Workshops initiiert und umgesetzt sowie mit Vereinsmitteln weitere Projekte der MINT-Förderung im Kreis unterstützt.

Der Verein ist Träger des lokalen zdi-Netzwerks Natur und Technik Bildungsregion Kreis Höxter. zdi steht für „Zukunft durch Innovation.NRW“. Koordiniert wird zdi vom Wissenschaftsministerium NRW. Landesweite Partner sind unter anderem das Schulministerium, das Wirtschaftsministerium und die Regionaldirektion NRW der Bundesagentur für Arbeit.

Die Arbeit des Vereins wird im Kreis Höxter durch Unternehmen, Einrichtungen sowie weitere private und öffentliche Akteure unterstützt und aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) gefördert.