Suche

Jugendliche erkunden zusammen mit ihren Eltern Berufsfelder

Nach der erfolgreichen Durchführung des Projektes im Nordkreis fand das Veranstaltungsformat nun im Süden des Kreises Höxter statt.

Mit rund 150 Schülerinnen und Schülern des Gymnasiums Marianum, des Hüffertgymnasiums, der Realschule Warburg, der Bördelandschule Borgentreich und der Eggeschule Willebadessen sowie 140 Eltern war es ein sehr erfolgreicher Auftakt im pädagogischen Zentrum in Warburg. 14 Betriebe öffneten am 13. Februar 2016, an einem Samstag, den Jugendlichen und Eltern anschließend ihre Türen.

„Dieser Tag bringt zusammen, was zusammengehört: Jugendliche, die ihren Weg ins Berufsleben suchen und Unternehmen, die Fachkräfte suchen“, so Warburgs Bürgermeister Michael Stickeln. „ Jugendliche und Eltern erhalten an diesem Tag Informationen und damit Gesprächsstoff über die berufliche Zukunft, damit die Schülerinnen und Schüler den Weg finden, der für sie der richtige ist“, ergänzte Kreisdirektor Klaus Schumacher.

Bevor es mit Bustransfer in die Partnerunternehmen ging, erläuterte Thomas Göke, Ausbildungsleiter der Vereinigten Volksbank eG, warum das Unternehmen schon mehrfach am Tag der offenen Betriebstür teilgenommen hat, auch weiterhin daran teilnehmen möchte und warum es die Umsetzung der Veranstaltung finanziell unterstützt.
 

Tag der offenen Betriebstür
von links: Dominic Gehle (Leiter Abteilung Bildung und Integration), Thomas Goeke (Ausbildungsleiter Vereinigte Volksbank eG), Sebastian Engemann (Auszubildender Vereinigte Volksbank eG)

Sebastian Engemann, Auszubildender bei der Vereinigten Volksbank eG und Absolvent des Gymnasiums Marianum, führte dann aus, inwiefern auch ihm praktische Einblicke geholfen haben den richtigen Berufsweg zu finden.

Anschließend hatten die teilnehmenden Jugendlichen und Eltern drei Stunden Zeit ein Berufsfeld in einem der 14 kooperierenden Unternehmen zu erkunden. Sie hatten damit die Gelegenheit das Berufsfeld praktisch durch kleine Mitmachaktionen zu erfahren und Materialien, Arbeitsgeräte, Arbeitsabläufe etc. kennenzulernen. Es bestand an diesem Tag auch die Möglichkeit mit Unternehmerinnen und Unternehmern sowie Auszubildenden ins Gespräch zu kommen.

Die so gesammelten Erfahrungen können den Jugendlichen helfen, sich bei der späteren Berufswahl besser zu orientieren.
Zum Ende der Veranstaltung trafen sich alle Teilnehmenden zum offenen Austausch und einem kleinen Imbiss im pädagogischen Zentrum in Warburg wieder.

Ein Dank gilt dem Planungsteam bestehend aus Städtevertretern der beteiligten Städte, Vertreterinnen und Vertretern der beteiligten Schulen, der Agentur für Arbeit, der Industrie- und Handelskammer, der Handwerkskammer, der Kreishandwerkerschaft, der Wirtschaftsinitiative im Kreis Höxter sowie den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kommunalen Koordinierungsstelle im Kreis Höxter. Die große Anzahl interessierter Jugendlicher und Eltern sowie die Teilnahme der Unternehmen beim Tag der offenen Betriebstür zeigt die bereits erfolgreiche Netzwerkarbeit in der Region.  



Für Sie zuständig

Katrin Niemann
05271 / 965-3605
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wenn Sie dies nicht wünschen, verlassen Sie die Seite oder ändern Ihre Einstellungen in Ihrem Browser. Weitere Informationen finden Sie hierOK