Suche

Bundesweiter Vorlesetag - "(Vor)lesen macht stark!"

 Beim „Bundesweiten Vorlesetag“, am 18. November fand eine erste gemeinsame Initiative der Bundeswehr Höxter, des Kommunalen Integrationszentrums und der Stadtbücherei Höxter statt. Das Kommunale Integrationszentrum Kreis Höxter und die Stadtbücherei boten dazu ein ca. einstündiges Programm für kleine und große Zuhörer in Höxter an.

Aus dem Kreis Höxter nahmen ca. 300 Personen teil.

 „Es spukt nicht unterm Bett“, „Zilly und der Riesenkürbis“, „Das Monster alles Monster“, „Es klopft bei Wanja in der Nacht“, „Herr Hase und Frau Bär“, „Yeni Komşular, Yeni Arkadaşlar“. Unterhaltsame und spannende Geschichten (auch mehrsprachig), herbstliches Bilderbuchkino, inklusive kleiner Basteleien rund um die Themen Advent/Weihnachten/Winter sowie Herbst/Gruseln/Hexen wurden den Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen im Rahmen des Bundesweiten Vorlesetag im Kreis Höxter angeboten.

Neben der Kita Bullerbü waren Vorleser in Uniform unter anderem auch in der Kita St. Lamberti in Lüchtringen, im Kinderkreisel in Höxter oder in den fünften Klassen der Sekundarschule unterwegs. Zudem waren Bürgermeister Alexander Fischer in der Nachmittagsbetreuung der Petrischule und die Stadtbüchereileiterin Eva-Maria Allert mit der Mitarbeiterin des Kommunalen Integrationszentrums Tuija Niederheide in der Ulu Moschee in Höxter lesetechnisch unterwegs. Im Kinderkreisel waren gleich zwei Vorleser in Uniform dabei. Frau Oberleutnant Ingrid Radtke und Herr Stabunteroffizier Sven Klings lasen Herbstgeschichten. Die Kinder freuten sich über den Besuch und hörten sehr aufmerksam und gespannt zu.

Seit zwölf Jahren gibt es den Vorlesetag in Deutschland. Er soll mehr Begeisterung für das Lesen und besonders das Vorlesen wecken. Sprache fördern, Bindungen schaffen und Rituale pflegen. Im Rahmen des Programms „VielfaltForum“ fanden in mehreren Einrichtungen und Orten im Kreis Höxter weitere Vorleseaktionen zum 13. Bundesweiten Vorlesetag in Zusammenarbeit mit dem Kommunalen Integrationszentrum Kreis Höxter statt.

Der Jugendvorstand der  DLRG Ortsgruppe Peckelsheim e. V. beteiligte sich ebenfalls am 13. Bundesweiten Vorlesetag. Rund 20 Kinder hörten sich  im Hallenbad die von der Leiterin des Kommunalen Integrationszentrums Sandra Zengerling vorgelesene Geschichte „Marte und das Meer - Feuer im Wasser" an. In der Geschichte erzählt Marte ihren Freunden im Kindergarten von den gefährlichen Feuerquallen, woraus sich doch hervorragend ein schöner Glibbersaft herstellen lassen müsse. Im Gegensatz zu den Kindern in der Geschichte durften die Kinder im Hallenbad den Glibbersaft kosten. Die kleinen Zuhörerinnen und Zuhörer waren sich einig: „Schmeckt doch super - der rote Wackelpudding!“ Spiel und Spaß im Wasser standen natürlich auch noch auf dem Programm - ganz unter dem Motto „Wer hat Angst vor der Feuerqualle?".

Weiterhin wurde mit dem Verein Welcome e. V. der Lesenachmittag in deutscher und arabischer Sprache für 30 geflüchtete Kinder organisiert, Mohammed Mohammed, Mitglied bei Welcome e. V., Annette Hesse und Tuija Niederheide vom Kommunalen Integrationszentrum haben aus den Büchern „Zwölf Geschichten für den Weihnachtsmann“, „Zoe & Theo im Dinosaurier-Museum (mehrsprachiges Buch)“, „Willkommen bei Freunden“ (arabisch-deutsch) spannende Geschichten vorgetragen.
Bei Plätzchen und Kakao lauschten ebenfalls die geflüchteten Kinder den spannenden Kurzgeschichten in der Ackerscheune in Willebadessen. Die Kinder hörten sehr aufmerksam ihren Vorlesern, der stellvertretenden Bürgermeisterin Anita Poschmann, Abteilungsleiterin für Bildung und Integration Dr. Sandra Legge und Nahla El Attar zu. Mit den Büchern „Otto die kleine Spinne“ (mehrsprachiges Buch), „Zoe & Theo auf einem Geburtstag“ (mehrsprachiges Buch) und „Ein großer Freund“ begeisterten sie die aufgeweckten kleinen Zuhörerinnen und Zuhörer.

Einer Studie zufolge wird etwa einem Drittel der Kinder in Deutschland überhaupt nicht mehr vorgelesen. Kindern in türkischen Familien wird wenig vorgelesen, auch Geschichten bekommen sie selten erzählt.

Internationale Runde im Bauwagen: Auch im Kindercafé, einem restaurierten Bauwagen auf dem Gelände der Flüchtlingsunterkunft am Horenberg in Dössel, wurde vorgelesen. Die Schülerinnen Minna Frieda und Nina Rinteln, Frank Hansmann, Josephine Pischke und die  Mitarbeiterin des Kommunalen Integrationszentrum, Filiz Elüstü, hatten die Kinder eingeladen, um für sie und mit ihnen zu lesen. Von „Lotta ist wirklich lustig“, „Die kleine Hexe hat Schluckauf“, „Lilli und Marlene“ bis hin über den „Piratenbesuch“– die Kinder hörten zu. Die Vorleser ernteten am Ende jede Menge Applaus bei den jungen Zuhörern. Als Belohnung gab es Plätzchen und Kakao.

Am frühen Abend hatten in Warburg Ayse Ergin und die Kinder des Islamischen Kulturvereins (IKV) Kreisdirektor Klaus Schumacher gemeinsam mit Claudia Pischke und Filiz Elüstü als Lesepaten zu Gast. Anlässlich des Bundesweiten Vorlesetages erlebten die Kinder aus der muslimischen Gemeinde in Warburg eine ganz spannende Lesestunde mit dem Kreisdirektor Klaus Schumacher. Dazu versammelten sich alle Mädchen und Jungen verschiedenen Alters in dem Gebetsraum der Moschee, um ihm zuzuhören. Zwischendurch wurde Herr Schumacher unterbrochen: „Ich will auch! Ich will auch": Denn die jungen Zuhörer wollten nicht nur zuhören, sie wollten auch aus ihren Büchern vorlesen, die sie mitgebracht hatten. Herr Schumacher las beispielweise vor den gebannt lauschenden Kindern aus den Büchern „Detektivgeschichten“ und „Vorlesegeschichten für Dich und mich“ vor.

Die Mevlana Moschee in Brakel hatte den Kreistagsabgeordneten Uwe Rottermund zum Vorlesen eingeladen. Der leidenschaftliche Vorleser las aus dem Buch „Teutus wandert und lernt kochen“ vor. Nach dem Lesen tauschte sich Herr Rottermund über die Geschichte mit den Kindern aus und beantwortete deren Fragen. Der Vorbeter Ali Bacaksiz machte die Kinder mit einer lustigen türkischen Geschichte glücklich. Die Zuhörer lauschten bei Kuchen und Früchtetee den spannenden Storys. Als Dankeschön bekamen alle teilnehmenden Kinder und die erwachsenen Gäste und die Vorleser eine Urkunde.

Das Kommunale Integrationszentrum bedankt sich ganz herzlich bei den zwölf Kooperations-Partnern für die gute Zusammenarbeit im Rahmen des bundesweiten Vorlesetages.

Die zwölf Kooperationspartner waren:

  • Sekundarschule Höxter, Im Flor 7, 37671 Höxter
    Vorleser: Herr Oberstleutnant Markus Groß, Herr Oberleutnant Paul Nierobisch
  • PariSozial Kita Bullerbü, Astrid-Lindgren-Weg 2, 37671 Höxter
    Vorleser/innen: Herr Oberstleutnant Ralph Pfeffer, Herr Leutnant André Weifenbach, Frau Hauptgefreiter Elina Kail
  • Kinderkreisel / Betriebskindergarten,  Corveyer Allee 5, 37671 Höxter
    Vorleser: Frau Oberleutnant Ingrid Radtke, Herr Stabsunteroffizier Sven Klings
  • Kath. Kindergarten "St. Lamberti" (Lüchtringen), Lambertweg 11, 37671 Höxter
    Vorleser/innen: Herr Hauptmann Karsten Kerkloh, Herr Oberstabsgefreiter Fabian Urbanek, Frau Hauptgefreiter Kimberly-Samantha Walberger
  • Petrischule, An der Petrischule 17, 37671 Höxter
    Vorleser: Bürgermeister der Stadt Höxter Alexander Fischer
  • Ulu Moschee – DITIB Türkisch-Islamischer, Kulturverein Höxter e. V., Wegetalstr. 7, 37671 Höxter,
    Vorleserinnen: Stadtbüchereileiterin Höxter, Eva-Maria Allert, KI-Mitarbeiterin Tuija Niederheide
  • Welcome e. V., Jugendherberge Höxter, An der Wilhelmshöhe 59, 37671 Höxter
    Vorleser/innen: Mohammed Mohammed, Tuija Niederheide, Mitglied Welcome e. V. Annette Hesse und Flüchtlingskinder
  • Stadt Willebadessen, Ackerscheune Willebadessen, Klosterhof, 34439 Willebadessen
    Vorleser/innen: Stellvertretende Bürgermeisterin Anita Poschmann, Abteilungsleiterin Bildung und Integration Dr. Sandra Legge, Nahla El Attar
  • DLRG-Jugend, Hallenbad Peckelsheim
    Vorleserin: KI-Leiterin Sandra Zengerling
  • Asylbewerberunterkunft in Dössel Am Horenberg 1, 34414 Warburg
    Vorleser/innen: Schülerinnen Hüffertgymnasium Nina Rinteln und Minna Frinde Lensch und KI-Mitarbeiterin Filiz Elüstü
  • IKV – Islamischer Kulturverein Warburg e. V., Unter der Mauer Nord 4, 34414 Warburg
    Vorleser/innen: Kreisdirektor Klaus Schumacher, Frauenbeauftragte IKV Ayse Ergin, Filiz Elüstü, Kinder aus der Moscheegemeinde
  • Mevlana Moschee – DITIB Türkisch-Islamische Gemeinschaft e. V., Wolfskuhle 10, 33034 Brakel
    Vorleser: Kreistagsabgeordneter Uwe Rottermund und Imam Ali Bacaksiz

 

Filiz Elüstü
Moltkestraße 12
37671 Höxter
 05271 / 965-3612
 05271 / 965-83699

Für Sie zuständig

Katrin Niemann
05271 / 965-3605
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wenn Sie dies nicht wünschen, verlassen Sie die Seite oder ändern Ihre Einstellungen in Ihrem Browser. Weitere Informationen finden Sie hierOK