Suche

Verborgene Talente - das Erfolgsrezept für Deutschland zur Förderung ungenutzter Potentiale

Gemäß einer Sozialerhebung des Deutschen Studentenwerks entscheiden in Deutschland oftmals nicht die Talente und Fähigkeiten über den Bildungsweg, sondern die familiären Hintergründe. Während 77 Prozent aller Akademiker-Kinder studieren, beträgt dieser Anteil bei Kindern aus Nichtakademiker-Familien nur 23 Prozent. Schulische, vor allem aber akademische Bildung hat in bildungsfernen Elternhäusern ein schlechtes Image. Woran liegt das?

  •     Freitag, 26. Februar 2016 von 16:30 Uhr – 20:00 Uhr
  •     Schloss Corvey Festsaal Ratibor in Höxter

2011 startete die Westfälische Hochschule in Gelsenkirchen das von ihr entwickelte Pilotprojekt „Meine Talentförderung“ und beschäftigte deutschlandweit den ersten Talentscout an einer Hochschule.

Das im September 2015 neu geschaffene NRW-Zentrum für Talentförderung ist die Servicestelle für aktuell sieben Hochschulen, die in NRW Talentförderung betreiben. Ziel ist die Förderung von Jugendlichen, die in weniger privilegierten Verhältnissen aufwachsen und für die trotz Begabung ein Studium bislang viel zu selten in Frage gekommen ist.

Dies ist das Thema einer hochkarätig besetzten Podiumsdiskussion, zu der das Kommunale Integrationszentrum Kreis Höxter einlädt.

Als Referentinnen und Referenten erwarten wir:

  • Aladin El-Mafaalani, Professor für Politikwissenschaftler an der Fachhochschule Münster in den Bereichen Bildungsforschung, Migrationsforschung, Sozialpolitik und Qualitative Methoden.
  • Suat Yılmaz, stellv. Leiter NRW-Zentrum für Talentförderung
  • Engin Olguner, Vizepräsident Stiftung Bildung/Eğitim
  • Stand-Up Comedy – desORIENTiert mit Meltem Kaptan


Moderation: Aslı Sevindim freie Journalistin und WDR-Moderatorin 


Für Sie zuständig

Katrin Niemann
05271 / 965-3605
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wenn Sie dies nicht wünschen, verlassen Sie die Seite oder ändern Ihre Einstellungen in Ihrem Browser. Weitere Informationen finden Sie hierOK