Suche

Beiratssitzung Schule-Beruf in Brakel

Das Schulamt für den Kreis Höxter, die Agentur für Arbeit und die Abteilung Bildung und Integration des Kreises Höxter hatten die Kooperationspartner der Bildungsregion zur Sitzung des Beirats Schule-Beruf am 09.12.2015 nach Brakel ins Kreisberufskolleg eingeladen. Es war die zweite Sitzung des Gremiums in diesem Jahr.

Die Beiratssitzung fand in einem etwas kleineren Kreis von 30 Personen mit Sprecher- bzw. Entscheiderfunktion statt.
An der Veranstaltung nahmen Vertreterinnen und Vertreter der Schulaufsicht, der Studien- und Berufswahlkoordinatoren/-innen (StuBOs), der Städte (Bürgermeister), der Agentur für Arbeit, der Hochschule, des Jobcenters, von Beratungsinstitutionen, der Kammern, von Unternehmen, von Wirtschaftsverbänden sowie von Bildungsträgern teil. 

Herr Urhahne, Leiter des Kreisberufskolleg, hieß zu Beginn der Veranstaltung die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Beirats in Brakel willkommen.
Teilnehmer der Beiratssitzung

1000_Beirat-Schule-Beruf_2015_12_09
Verena Weber (Kommunale Koordinierungsstelle), Dominic Gehle (Leiter Abteilung Bildung und Integration), Michael Urhahne (Leiter Kreisberufskolleg Brakel), Hartmut Bondzio (Schulamt), Vanessa Becker (Hochschule OWL), Melanie Wagner-Thüs (Agentur für Arbeit), Claudia Horster (Jugendmigrationsdienst) und Michael Lumperda (IHK Ostwestfalen zu Bielefeld)

Nach kurzen Grußworten der Veranstalter (Schulamt Kreis Höxter, Agentur für Arbeit sowie Abteilung Bildung und Integration) folgte eine kurze Information zu aktuellen Sachverhalten der Institutionen.

Herr Bondzio (Schulamt) nannte die schulfachlichen Aufsichten der unterschiedlichen Schulformen als mögliche Ansprechpartner auch im Rahmen der Landesstrategie „Kein Abschluss, ohne Anschluss“. Weiterhin sprach er über die Umsetzung des Elements „Anschlussvereinbarung“ der Landesinitiative, erläuterte ein Fortbildungsangebot für die Studien- und Berufswahlkoordinator/-innen und nannte kurz einige Zahlen sowie Informationen zu A/V-Klassen bzw. Internationalen Klassen.

Frau Wagner-Thüs (Agentur für Arbeit) schilderte Zahlen zum Jahresabschluss der Berufsberatung bezüglich Ausbildungsbewerbern sowie Ausbildungsstellen. Sie gab weiterhin einen Ausblick zur Maßnahmeplanung der Agentur für 2016 und erläuterte zwei ganz neue Angebote für Jugendliche bzw. junge Erwachsene (Assistierte Ausbildungsvermittlung „ASA“ und Perspektive für junge Flüchtlinge „PerJuF“).

Verena Weber, Mitarbeiterin der Kommunalen Koordinierungsstelle für den Übergang Schule-Beruf, stellte das neue Buchungsportal für die Berufsfelderkundung vor.

Den Gästen erläuterte Herr Urhahne (Leiter Kreisberufskolleg) die Neuordnung der Bildungsgänge am Berufskolleg bzw. die Auswirkungen der neuen Allgemeinen Prüfungsordnung (Änderung APO BK zum 01.08.2015).

Nach einer kurzen kommunikativen Kaffeepause informierte Frau Becker (Hochschule OWL) über verschiedene Formen des Dualen Studiums, bevor abschließend Herr Lumperda (IHK Ostwestfalen zu Bielefeld) über Veränderungen in der Bildungslandschaft, also Änderung von Ausbildungsgängen, berichtete. 

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Beiratssitzung stellten interessiert Fragen und gingen mit den Vortragenden in die Diskussion. Auch nach den Informationen im Plenum wurden an Thementischen noch einige Aspekte zu dem Vorgestellten erörtert.

Eine intensive Beiratssitzung Schule-Beruf, bei der sich die verschiedenen Akteure in der Bildungsregion weiter vernetzen konnten.


Für Sie zuständig

Katrin Niemann
05271 / 965-3605
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wenn Sie dies nicht wünschen, verlassen Sie die Seite oder ändern Ihre Einstellungen in Ihrem Browser. Weitere Informationen finden Sie hierOK