Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wenn Sie dies nicht wünschen, verlassen Sie die Seite oder ändern Ihre Einstellungen in Ihrem Browser. Weitere Informationen finden Sie hierOK

Suche

Familienzentrum Brede freut sich über erneute Rezertifizierung als „Haus der kleinen Forscher“

Das Familienzentrum Brede (Brakel) ist nun zum dritten Mal als „Haus der kleinen Forscher“ ausgezeichnet worden. Damit hat die Einrichtung wieder einmal unter Beweis gestellt, dass Forschen zum Alltag gehört. Seit 2009 nehmen Erzieherinnen aus dem Familienzentrum Brede an den vom Kreis Höxter angebotenen Workshops teil.

Verena Kappe hat bereits alle angebotenen Themenworkshops besucht. Regelmäßig forschen Sr. Veronika Amrhein (Leiterin) und ihre Kolleginnen, zurzeit Elisa Halfpap und Susana Siebrecht, mit den Kindern - sie bauen u.a. Traumhäuser aus Alltagsmaterialien oder einen Stromkreislauf. „Es ist erstaunlich, wie lange die Kinder sich beim Forschen konzentrieren“, so Sr. Veronika Amrhein.
Freude über die neue Plakette

1000_DSC_0011
Susana Siebrecht (hintere Reihe, v.l.), Sr. Veronika Amrhein, Dominic Gehle, Kristina Steins und Elisa Halfpap freuen sich mit den Kindern über die neue Plakette.

Dominic Gehle, Leiter der Abteilung Bildung und Integration, Kreis Höxter, und Kristina Steins, Netzwerkkoordinatorin „Haus der kleinen Forscher“, Kreis Höxter, freuen sich mit Sr. Veronika Amrhein, den Erzieherinnen und Kindern über die dritte Auszeichnung und bedanken sich für das Engagement in der Arbeit mit den Kindern.

Der Verein Natur und Technik e.V. gratulierte der Einrichtung ebenfalls und überreichte eine Forscherkiste mit Materialien zum Forschen mit Strom.

Der Kreis Höxter unterstützt auch die Implementierung des Projektes „Haus der kleinen Forscher“ u.a. am Kreisberufskolleg in Brakel und freut sich umso mehr, dass Elisa Halfpap bereits im Anerkennungsjahr an zwei Workshops zum Projekt teilgenommen hat und nun ihre bereits gewonnenen Kenntnisse direkt in der Arbeit mit den Kindern im Familienzentrum Brede praktisch umsetzen kann. „Es ist sinnvoll, eigene Erfahrungen beim Forschen bereits in der Ausbildung machen zu können, und nicht nur die Theorie vermittelt zu bekommen.“
 


Für Sie zuständig

Katrin Niemann
05271 / 965-3605