Suche

„Tag der offenen Betriebstür im Nordkreis" 2.0 mit großer Beteiligung

Nach dem erfolgreichen Pilotprojekt 2014 nahmen am 9. Mai 2015 wieder zahlreiche Schülerinnen und Schüler sowie Eltern aus den Stadtgebieten Steinheim, Nieheim und Marienmünster an der 2. Auflage dieses Veranstaltungsformates teil.

1000_BFT_10
Rund 250 Jugendliche und 180 Erziehungsberechtigte erkundeten eines der 15 Berufsfelder, von Bau bis Wirtschaft, in 22 kooperierenden Betrieben und Einrichtungen.

Rund 250 Jugendliche und 180 Erziehungsberechtigte erkundeten eines der 15 Berufsfelder, von Bau bis Wirtschaft, in 22 kooperierenden Betrieben und Einrichtungen.

Nach einer kurzen Begrüßung durch Dominic Gehle (Abteilungsleiter Bildung und Integration Kreis Höxter) sowie Grußworten von Robert Klocke (Bürgermeister der Stadt Marienmünster) und Klaus Schumacher (Kreisdirektor Kreis Höxter) wurden die Schülerinnen und Schüler mit ihren Eltern mit Bussen von der Kulturstiftung Marienmünster in die Betriebe bzw. Einrichtungen gefahren.

Dort erhielten sie Informationen über die Berufsfelder, Ausbildungs- und Berufsmöglichkeiten, typische Tätigkeiten, Arbeitsabläufe sowie benötigte Kompetenzen in dem Berufsbereich. Die Schülerinnen und Schüler konnten sich selbst praktisch erproben. Parallel konnten die Eltern Ausbildern und Ausbilderinnen bzw. Arbeitgebern und Arbeitgeberinnen ihre Fragen stellen sowie ihren Kindern bei der Arbeit über die Schulter schauen.

Die Jugendlichen haben an diesem Tag das Berufsfeld praktisch erfahren und durch kleine Mitmachaktionen Materialien, Arbeitsgeräte, Arbeitsabläufe etc. kennengelernt. Die so gesammelten Erfahrungen können den Jugendlichen helfen, sich bei der späteren Berufswahl besser zu orientieren.

1000_BFT_30
Teilnehmer moderierter Dialog (v.l.): Hr. Goeke (Vereinigte Volksbank), Fr. Werpup (Staatsanwaltschaft Detmold), Hr. Gröne (Klärwerk Vörden), Fr. Brandi (Peter-Hille-Schule; Moderation), Hr. Brand (Spier Fahrzeugwerk) und Fr. Schnurbusch (Chemical Check)

Zum Ende der Veranstaltung trafen sich alle Teilnehmenden in den ausgebauten Scheunen der Kulturschiftung Marienmünster zu einem kleinen Imbiss, dem ein moderierter Dialog mit ehemaligen Absolventen und Absolventinnen der beteiligten Schulen aus den drei Stadtgebieten sowie einer Arbeitgeberin und einem Ausbildungsleiter folgte. Informationsmöglichkeiten boten Stände der beteiligten Unternehmen.
 
Die kurze Evaluation zum Abschluss fiel positiv aus. Erfahrungen und Anregungen von Jugendlichen und ihren Eltern werden in die Planungen zukünftiger Veranstaltung dieser Art einfließen.

Ein Dank gilt allen Beteiligten die an diesem Projekt mitgewirkt haben, das Schülerinnen und Schülern der beteiligten Stadtgebiete Steinheim, Nieheim und Marienmünster  zugute kommt. Der „Tag der offenen Betriebstür“ zeigt die bereits erfolgreiche Netzwerkarbeit in unserer Region.



Für Sie zuständig

Katrin Niemann
05271 / 965-3605
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wenn Sie dies nicht wünschen, verlassen Sie die Seite oder ändern Ihre Einstellungen in Ihrem Browser. Weitere Informationen finden Sie hierOK